Autogenes Training

Autogenes Training ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren, welches vom Berliner Psychiater Johannes Herinrich Schultz aus der Hypnose heraus entwickelt wurde. Wer die Methode beherrscht, kann bestimmte unwillkürliche Körperfunktionen (z.B. Herz-Kreislauf-, Atmungs- und Verdauungsreaktionen) selbst beeinflussen. Der Zweck der Übungen besteht darin,

die Muskulatur zu entspannen,
Schmerzen zu lindern oder auszuschalten,
zu beruhigen und
die allgemeine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu steigern.

Darüber hinaus ermöglicht autogenes Training eine intensive Selbstwahrnehmung (sog. Selbstschau) und kann so Möglichkeiten zur Selbstkontrolle und Selbstkritik aufzeigen. Damit dies gelingt, empfiehlt sich ein Kurs und regelmäßiges Üben. In einem kompakten Kurs mit Frau Dr. med. Barbara Fink werden dafür ideale Voraussetzungen geschaffen. Lernen Sie das Autogene Training kennen und stärken Sie somit Ihre Stresswiderstandskräfte.

 Und die Krankenkasse übernimmt Ihre Beitragskosten teilweise!

 

 

Kommende Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen in dieser Kategorie